Filmnachmittage

Mittwoch 21. November, Filmnachmittag, Gemeindezentrum, 1. Stock, Kölner Str. 41, 15.00 Uhr
Gabriele Münter - Malen ohne Umschweife
Der Film erzählt vom Künstlerleben, vom »Blauen Reiter«, von Künstlerkolleginnen, die anders als Münter das Malen aufgeben, um ihrem Mann den Vortritt zu lassen. Er zeigt die Entwicklung einer modernen Frau, die sich voll und ganz der Kunst verschrieben hat – in einer Zeit, in der die Kunst noch weitgehend eine Männerdomäne war.

Mittwoch 12. Dezember, Filmnachmittag, Gemeindezentrum, 1. Stock, Kölner Str. 41, 15.00 Uhr
„Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen“
Sechs Konfessionen und ein jahrhundertalter Streit. Der heiligste Ort der Christen, die Grabeskirche in Jerusalem. In der Grabeskirche leben sechs christliche Konfessionen unter einen Dach. Allerdings kann sich diese Gemeinschaft nicht einigen, wer denn nun eigentlich Anspruch auf das Grab Jesu Christ hat.

Mittwoch 16. Januar, Filmnachmittag, Gemeindezentrum, 1. Stock, Kölner Str. 41, 15.00 Uhr
„So weit und groß die Natur des Otto Modersohn“ In seiner Filmbiografie setzt Carlo Modersohn, Urenkel des Künstlers, ausschließlich auf historische Bildmaterialien. Reproduktionen von Gemälden, Zeichnungen und Schriftdokumente aus der Zeit um 1900.

Mittwoch 20. Februar, Filmnachmittag, Gemeindezentrum, 1. Stock, Kölner Str. 41, 15.00 Uhr
Ernst Ludwig Kirchner ist einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus.
Der Film folgt dem Leben Kirchners anhand seiner Kunstwerke und nachgestellten Szenen. Damit entstand ein spannend erzähltes, filmisches Porträt einer außergewöhnlichen Künstlerpersönlichkeit.

Kontaktdaten

Diakonie Euskirchen Kontaktdaten

Kaplan-Kellermann-Straße 12/14
53879 Euskirchen

Tel.: 0 22 51 / 92 90 0
Fax: 0 22 51 / 92 90 20

Mail: info@diakonie-eu.de
Web: www.diakonie-eu.de