Tages- und Museumsfahrten

Freitag, 03. Februar, Bonn zur Sonderausstellung „Augenlust“
Treffpunkt: 8.30 Uhr Bahnhof EU, Abfahrt 9.00 Uhr, Kosten 40,-€ für Bahnfahrt, Eintritt & Führung.

Funkelnde Gläser und feinstes Porzellan, saftige Früchte und exotische Gewürze: In niederländischen Stillleben des 17. Jahrhunderts kann das Auge lustvoll umherschweifen und zahlreiche Kostbarkeiten entdecken. Die malerische Wiedergabe der verschiedenen Gegenstände ist oftmals von einer solchen Perfektion, dass man die realen Objekte vor sich zu sehen glaubt.

Donnerstag, 02. März, Tagesfahrt nach Monheim am Rhein mit Stadtführung
Treffpunkt: 8.30 Uhr Bahnhof EU, Abfahrt 9.00 Uhr, Kosten 40,-€ für Bahnfahrt, Eintritt & Führung.
In Monheim am Rhein gibt es viel zu entdecken. Das alte Römerkastell Haus Bürgel, die Marienkapelle, unser interaktiv erlebbares Stadtmuseum MonChronik mit sieben historischen Schauplätzen und vieles mehr. Die urige Altstadt lädt mit ihren Cafés und Kneipen ein. Die Frage nach der richtigen Biersorte muss jeder Gast natürlich selbst für sich beantworten. Denn hier verläuft der rheinische Bieräquator zwischen Kölsch und Alt. Sehenswert, erlebenswert oder einfach zum Wohl!

Freitag, 09. März, Remagen zur Ausstellung Kunstkammer Rau „TIERISCH WAS LOS! TIERE UND IHRE MENSCHEN“
Treffpunkt: 9.30 Uhr Bahnhof EU, Abfahrt 10.03 Uhr, Kosten 50,-€ für Bahnfahrt, Eintritt & Führung.
In der Kunstkammer Rau ist »tierisch was los!« Denn in vielen Gemälden und Skulpturen der Sammlung Gustav Raus kräht, bellt und grunzt es. Ab September heißt es: Leine los, jetzt wird die Tierwelt vom Mittelalter bis in die Neuzeit entfesselt. In der Ausstellung erzählen die Kunstwerke der Sammlung Rau für UNICEF wechselvolle Geschichten von Tier und Mensch bis in unsere heutige Zeit.

Dienstag, 04. April, Museumsfahrt nach Bonn ins Museum König “Unser blauer Planet - Leben im Netzwerk“
Treffpunkt: 9.30 Uhr Bahnhof EU, Abfahrt 10.03 Uhr, Kosten 50,-€ für Bahnfahrt, Eintritt & Führung.
Die Ausstellung liefert Einblicke in die wichtigsten Ökosysteme der Erde und in die „Spielregeln“ der Natur. Das Verständnis um unser „Leben im globalen Netzwerk“ lässt die Notwendigkeit von Schutz, Erhalt und Erforschung der Biodiversität auf unserem Planeten begreifen und die Abhängigkeit des Menschen erkennen.

Donnerstag, 20. April, Museumfahrt nach Köln ins Wallraf-Richartz-Museum „Sensation des Sehens - Die Sammlung Nekes: Vol. 1 Barock“
Treffpunkt: 9.30 Uhr Bahnhof EU, Abfahrt 10.03 Uhr, Kosten 50,-€ für Bahnfahrt, Eintritt & Führung.

Schattenspiele, Rätselbilder, Wunderlaternen, Stroboskopscheiben und der legendäre Cinematograph, mit dem die Gebrüder Lumière 1896 erstmals bewegte Bilder aufnehmen und abspielen konnten – dies sind nur einige der 25.000 Objekte aus der faszinierenden Sammlung von Werner Nekes (1944-2017). Der legendäre Filmregisseur aus Mülheim an der Ruhr war von der „Geschichte der Bilderzeugung“, wie er sie selbst nannte, derart fasziniert, dass er in dreißig Jahren die weltweit größte und beste Kollektion zur Mediengeschichte der letzten vierhundert Jahre zusammentrug. Im großen Fenstersaal der Barockabteilung wird dafür eine eigene Wunderkammer errichtet, in der augentäuschender Realismus und dramatische Bewegtheit auf die Besucher*innen warten. 

Donnerstag, 04. Mai, Museumfahrt nach Mettmann ins Neanderthal Museum
Treffpunkt: 9.30 Uhr Bahnhof EU, Abfahrt 10.03 Uhr, Kosten 50,-€ für Bahnfahrt, Eintritt & Führung.
Gemeinsam gehen wir auf eine Zeitreise in die Entwicklungsgeschichte des Menschen ins Neanderthal Museum in Mettmann. Unweit des Ortes im Neandertal, an dem heute das Museum steht, wurde im Jahr 1856 das Humanfossil eines Neandertalers gefunden. Dieser Urmensch soll nach neuesten Erkenntnissen vor etwa 42.000 Jahren im Neandertal gelebt haben. Das Neanderthal Museum, das 1996 neu errichtet wurde, stellt nicht nur das namensgebende Skelett von 1856, sondern auch die Funde jüngerer Nachgrabungen am Fundort im Neandertal aus. Eine überdimensionale "Werkbank der Erfindungen" zeigt Meilensteine menschlichen Erfindergeistes vom Feuerstein bis zur Brennstoffzelle.

Dienstag, 23. Mai, Museumfahrt nach Köln ins Rautenstrauch-Joest-Museum „Der Mensch in seinen Welten“
Treffpunkt: 9.30 Uhr Bahnhof EU, Abfahrt 10.03 Uhr, Kosten 50,-€ für Bahnfahrt, Eintritt & Führung.
In der Dauerausstellung können Sie auf 3600 qm viel Wissenswertes darüber erfahren, wie vielfältig die Kulturen der Welt leben und wie unterschiedlich mit denselben Themen wie z.B. dem Wohnen und dem Sterben umgegangen wird oder wie Status gezeigt wird. Warum war das Leben im Tipi so praktisch? Weshalb trugen Maori Tätowierungen und tun es wieder? Welchen Sinn haben Ahnenfiguren? Die Ausstellung ist in zwei Bereiche untergliedert. Im Themenkomplex "Die Welt erfassen" erfahren Sie etwas über den Blick Europas auf andere Kulturen wie er sich z. B. in Reiseberichten, in der Kunst oder in Museen widerspiegelt. Der Themenkomplex "Die Welt gestalten" stellt unterschiedliche Lebensentwürfe weltweit vor.

Freitag, 16. Juni, Museumfahrt nach Bonn in die Bundeskunsthalle „Interactions“
Treffpunkt: 9.30 Uhr Bahnhof EU, Abfahrt 10.06 Uhr, Kosten 50,-€ für Bahnfahrt, Eintritt & Führung.
Die Bundeskunsthalle veranstaltet ein Sommerprogramm der Interaktionen, des Spiels sowie visueller und akustischer Impulse rund um das Haus und ergänzt damit die vorhandenen Kunstwerke im Außenraum: Den sich allsommerlich auf dem Platz präsentierenden Wasserpavillon Circular Appearing Rooms von Jeppe Hein, die Bonner Rutschbahn von Carsten Höller, die sich um seine eigene Achse die Fassade hinauf schlängelt und The Curve von Bettina Pousttchi, die sich ebenfalls der Bewegung widmet. Alle drei werden als partizipative Angebote von einem breiten Publikum sehr dankbar genutzt und eröffnen neue Momente der eigenen Wahrnehmung.

 

Anmeldung unter Tel. 02251 - 92 90 13,
An der Vogelrute 2 • 53879 Euskirchen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • www.diakonie-eu.de

 

Bitte unbedingt beachten!
Mit Ihrer mündlichen oder schriftlichen Anmeldung haben Sie sich verbindlich Angemeldet!
Also unbedingt beachten: Bei Absage 6 - 2 Tage vorher entstehen 50 % der Fahrtkosten, bei Absage am Vor- oder Reisetag 100 %.
Bitte überweisen Sie auf das Konto: K.-H. Beck, IBAN: DE74 3825 0110 0007 7223 09, Zweck: Tagesfahrt am ... nach ...

Aktuelle Termine und Ausflugziele finden Sie auch im Gemeindejournal, der im Diakonischen Werk und der evangelischen Kirchengemeinde ausliegt.

Für weitere Informationen und zur Buchung der Fahrten steht Ihnen Brigitte Kuschel telefonisch oder in der Geschäftsstelle, An der Vogelrute 2 in Euskirchen zur Verfügung.

Anmeldungen bei Frau Kuschel unter Tel.: 0 22 51 - 92 90 13,
sowie Karl Heinz Beck unter Tel.: 0 22 51 - 74 96 5 und
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktdaten

Diakonisches Werk Euskirchen Kontaktdaten

Kaplan-Kellermann-Straße 12/14
53879 Euskirchen

Tel.: 0 22 51 / 92 90 0
Fax: 0 22 51 / 92 90 20

Mail: info@diakonie-eu.de
Web: www.diakonie-eu.de

 

Diakonie-Station Euskirchen Kontaktdaten

An der Vogelrute 2
53879 Euskirchen

Tel.: 0 22 51 / 44 48
Fax: 0 22 51 / 866 04 02

Mail: pflege@diakonie-eu.de
Web: www.diakonie-eu.de