Tages - & Museumsfahrten

„Mal raus aus dem Alltag“

Tagesfahrten:

Einmal im Monat bieten wir eine Tagesfahrt an. Im Preis von ca. 35,- Euro sind Busfahrt, Eintritt und Führungen enthalten.

Freitag 25. Mai Tagesfahrt nach ESSEN
Treffpunkt 8.00 Uhr, Kölner Str. 41. Die Kosten für Busfahrt, Führung und Eintritt 35,- Euro.
Das UNESCO-Welterbe Zollverein, bekannt als die "schönste Zeche der Welt", ehemals größte Steinkohlezeche des Ruhrgebiets.
Führung: "Über Kohle und Kumpel - Der Weg der Kohle auf der Zeche". Bei dieser Führung erhalten die Besucher Einblicke in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII. Der Weg führt von der Schachthalle, in der früher die Kohlenwäsche, wo die Kohle aufbereitet und anschließend verladen wurde. Nach dem Mittagessen Besuch der Sonderausstellung: Das Zeitalter der Kohle - Eine europäische Geschichte".

Mittwoch 27. Juni, Tagesfahrt nach Trier zur großen Landesausstellung
Treffpunkt: 8.30 Uhr, Bahnhof Euskirchen, Abfahrt: 9.00 Uhr Gleis 1, Kosten: 40,00 € für Zugfahrt, Führungen und Eintritt.
Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Aus diesem Anlass widmet sich erstmals überhaupt eine kulturhistorische Ausstellung diesem bedeutenden Denker des 19. Jahrhunderts und beleuchtet sein Leben, seine wichtigsten Werke und das vielfältige Wirken in seiner Zeit.
Am Vormittag besuchen wir die Ausstellung "Karl Marx Leben. Werk. Zeit.“ Nach einer Mittagspause Führung „Auf den Spuren von Karl Marx“ Ankunft in Euskirchen 19:58 Uhr. Revolutionär, Gelehrter, Journalist oder Marxist? Kaum eine Persönlichkeit des 19. Jahrhunderts ist heute noch so bekannt, aber auch so umstritten und missverstanden wie Karl Marx. Wer verbirgt sich hinter diesem großen Namen und wie können Marx‘ Ideen aus heutiger Sicht verstanden werden? Anlässlich seines 200. Jahrestags beleuchtet die große Landesausstellung die vielen Facetten von Marx als Mensch und Analytiker.

Mittwoch 11. Juli, Tagesfahrt nach Wesel und zum Storchendorf Bislich
Treffpunkt: 8.00 Uhr Kölnerstr.41, Kosten 35,00 € für Busfahrt Führungen und Eintritt.
Die Hansestadt Wesel ist voller Tradition und heiteren Eseleien. Bei der Stadtführung entdecken wir die schönsten und geschichtsträchtigsten Plätze. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren wir in das Storchendorf Bislich. In Bislich gibt es 9 Storchennester und ein sehenswertes Naturkunde Museum mit über 340 Vogelpräparaten und einer umfangreichen Eier und Gelegesammlung. Nach einer gemeinsamen Zeit bei Kaffee und Kuchen fahren wir wieder Richtung Heimat.

Freitag 17. August,
Tagesfahrt nach Maasmechelen      
Treffpunkt:  8.00 Uhr Kölnerstr. 41, Kosten 35,00 € für Busfahrt, Führung und Besichtigung.
Vom Zugangstor Mechelse Heide machen wir eine 2 km Wanderung. Der Führer führt uns auf einen kulinarischen Spaziergang. Wir entdecken Pflanzen mit einem besonderen Geschmack und Duft. Wir erfahren etwas über die medizinischen Eigenschaften, den Legenden und den kulinarischen Eigenschaften dieser Pflanzen. Dabei können wir erleben wie die blühende Heide die Landschaft in eine bunte Landschaft verwandelt hat. Nach dem gemeinsamen Mittagessen fahren wir nach Rekem Dort besichtigen wir die Museumskirche und die Museumsapotheke. Vor der Heimreise gibt es noch Kaffee und Kuchen.

Bitte unbedingt beachten!
Mit Ihrer mündlichen oder schriftlichen Anmeldung haben Sie sich verbindlich Angemeldet!
Also unbedingt beachten: Bei Absage 6 - 2 Tage vorher entstehen 50 % der Fahrtkosten, bei Absage am Vor- oder Reisetag 100 %.
Bitte überweisen Sie auf das Konto: K.-H. Beck, IBAN: DE74 3825 0110 0007 7223 09, Zweck: Tagesfahrt am ... nach ...

Museumsfahrten:

Mittwoch 2. Mai Museumsfahrt FAHRT ZUR SONDERAUSSTELLUNG IM MUSEUM AUGUST MACKE HAUS IN BONN
Treffpunkt 12.30 Uhr am Bahnhof Euskirchen, Abfahrt um 13.06 Uhr, Kosten 30,- Euro für Zugfahrt, Eintritt und Führung. Helmut Macke im Dialog mit seinen expressionistischen Künstlerfreunden. Der Künstler Helmut Macke steht als Vetter von August Macke nach wie vor in dessen Schatten - und das ganz zu Unrecht. Anlässlich des 80. Todestages des Malers wirft die Ausstellung nun ein neues Licht auf den Künstler, stellt viele wichtige Arbeiten vor und beleuchtet seine Persönlichkeit und seinen Werdegang anhand bisher unveröffentlichter Briefe und Zeitdokumente. Helmut Macke war Teil der aufregenden Zeit des Kampfes der Avantgarde um Anerkennung vor dem ersten Weltkrieg. Er war in Kontakt mit den aufgeschlossenen Persönlichkeiten der Kunstszene und ein geschätzter Freund zahlreicher bedeutender Künstler. Seine Bilder werden in der Ausstellung und im dazu entstehenden Katalog in den Kontext seiner engsten Künsterfreunde gestellt.

Donnerstag 24. Mai FÜHRUNG DURCH DIE ROMANISCHE KIRCHE ST. CÄCILIEN
Treffpunkt 12.30 Uhr am Bahnhof Euskirchen, Abfahrt um 13.02 Uhr, Kosten 30,- Euro für Zugfahrt, Eintritt und Führung.
Sie ist die älteste Kirche in Köln und beherbergt seit 1956 das Museum Schnütgen. Der Schwerpunkt der Sammlung sind Mittelalterliche Kunstwerke. Neben einzigartigen Skulpturen gibt es seltene Textilien und Glasmalereien zu bewundern. Führung mit der Kunsthistorikerin Ruth Wolfram.

Donnerstag 21. Juni, Meisterwerke der Moderne, Die Sammlung Haubricht im Museum Ludwig in Köln
Treffpunkt: Treffpunkt 12.30 Uhr Abfahrt: 13.02 Uhr : Kosten 30,00 € für Bahnfahrt, Eintritt und Führung.
Die Sammlung gilt als eine der besten des Expressionismus. Rechtsanwalt Haubrich (1889-1961) war eine typische Kölner Persönlichkeit.
Und er besaß etwas, das nicht alle Kölner im Dritten Reich besessen haben: Mut. Die Sammlung spiegelt seine Persönlichkeit, seine Lust am Leben und am Neuen. Einige Highlights sind bemalte Rückseiten von Kirchner und Jawlensky.

Mittwoch 4. Juli, Sonderausstellung  „Rausch der Farben" von Tiepolo, Monet bis K.O. Goertz im Arp Museum, Bahnhof Rolandseck
Treffpunkt: 12.00 Uhr Bahnhof Euskirchen Kosten für Bahnfahrt, Eintritt und Führung 30,00 €.
In der Ausstellung geben 60 Werke einen eindrucksvollen historischen Überblick. Im Spätmittelalter, übernimmt die Farbe eine perspektivische Aufgabe. Im Barock wird die Farbe für den dramatischen Effekt eingesetzt. Im 17. und 18. Jahrhundert zeigen die Maler Stillleben mit Blumen und Früchten. Im 19. Jahrhundert können die Farben in Tuben gekauft werden und sogar mit in die Natur genommen werden. Dazu gehört auch Claude Monet. Einige Bilder befinden sich in der Ausstellung. Dann kommen die „Wilden (Fauves)“, die sich von der Farbgebung des Objektes lösen und die Farbe selbst zum Objekt geworden ist. Auch in der klassischen Moderne ist die Farbe das Grundthema eines Bildes.

Donnerstag 9. August, Ausstellung im Gasometer „Der Berg ruft“, in Oberhausen
Treffpunkt: 9.00 Uhr Bahnhof Euskirchen, 25,00 € für Bahnfahrt und Eintritt.         
Die Ausstellung zeigt die Vielfalt der Berge und erzählt von der ewigen Faszination, die diese imposanten Welten in kargen Höhen und dünner Luft auf uns Menschen ausüben. In Filmausschnitten und Bildern wird gezeigt, wie in den Bergen einzigartige Lebenswelten mit ihrer eigenen Tier- und Pflanzenwelt entstanden sind. Eine monumentale Nachbildung des Matterhorns wird im 100 Meter hohen Luftraum des Gasometers gezeigt.

Bitte unbedingt beachten!
Mit Ihrer mündlichen oder schriftlichen Anmeldung haben Sie sich verbindlich Angemeldet!
Also unbedingt beachten: Bei Absage 6 - 2 Tage vorher entstehen 50 % der Fahrtkosten, bei Absage am Vor- oder Reisetag 100 %.
Bitte überweisen Sie auf das Konto: K.-H. Beck, IBAN: DE74 3825 0110 0007 7223 09, Zweck: Tagesfahrt am ... nach ...

Aktuelle Termine und Ausflugziele finden Sie auch im NOA-Kurier, der im Diakonischen Werk und der evangelischen Kirchengemeinde ausliegt.

Für weitere Informationen und zur Buchung der Fahrten steht Ihnen Brigitte Kuschel telefonisch oder in der Geschäftsstelle in der Kaplan-Kellermann-Straße 12 in Euskirchen zur Verfügung.

Anmeldungen unter Tel.: 0 22 51 - 92 90 13,

sowie Karl Heinz Beck unter Tel.: 0 22 51 - 74 96 5 und
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktdaten

Diakonie Euskirchen Kontaktdaten

Kaplan-Kellermann-Straße 12/14
53879 Euskirchen

Tel.: 0 22 51 / 92 90 0
Fax: 0 22 51 / 92 90 20

Email: info@diakonie-eu.de
Web: www.diakonie-eu.de